[kostenlos] Mac RSS Reader “Vienna” – Mac RSS Feed – alle deine Webseiten auf ein Bilck





Veröffentlicht am 11.03.2011 um 16:44 Uhr

RSS? Was ist den bitte RSS?
Und was soll ein “Mac RSS Reader” bzw ein “mac rss feed” sein?

Ganz einfach umschrieben ist RSS es eine Art Inhaltsverzeichnis, welche sich bei neu angelegten Artikeln automatisch aktualisiert. Für Mac…

Dies RSS-Feeds kann man “Abonnieren”, ähnlich wie einen Newsletter.
Der Vorteil hierbei ist, dass man nicht seine private E Mail Adresse preisgeben muss.
Super Sache also.
Mit Vienna – ein kostenlose RSS Reader für Mac OS X – kann man sich beliebig viele Webseiten Feeds anlegen und bekommt so alle News übersichtlich angezeigt, ohne jede Webseite einzeln abzuklappern.

vienna - kostenlose rss reader für mac osx

vienna - kostenlose rss reader für mac osx

 

Wie bekommt man die RSS-Adressen?

Ihr erkennt einen RSS-Feed entweder anhand des Orangenen oder Blauen RSS-Logos auf der Webseite, hier ein paar Beispiele:

RSS - Blau - nach Domainadresse

RSS - Blau - nach Domainadresse

RSS - Orange - als Link auf der Webseite

RSS - Orange - als Link auf der Webseite

Beim blauen RSS-Logo in der Adresszeile der Domain klickt Ihr einfach drauf und klickt auf “Abonnieren”.

RSS Abonnieren

RSS Abonnieren

Das ganze sieht im Anschluss so aus:

RSS Abo in der Symbolleiste

RSS Abo in der Symbolleiste

Jetzt noch mit der rechten Maustaste drauf geklickt und unter “Eigenschaften” die “Feed-Adresse” kopieren.

Eigenschaften des RSS-Feeds aufrufen

Eigenschaften des RSS-Feeds aufrufen

 

Feed-Adresse kopieren

Feed-Adresse kopieren

Und jetzt das Ganze in Vienna mit einem Klick auf das “+ Abonnieren-Zeichen” einfügen und fertig.

In Vienna einen Feed hinzufügen

In Vienna einen Feed hinzufügen

Option 2 mit den Orangenen RSS-Logos ist noch einfacher:

Linkadresse kopieren

Linkadresse kopieren

Rechte Maustaste auf das Symbol und “Linkadresse kopieren” – Und jetzt das Ganze in Vienna mit einem Klick auf das “+ Abonnieren-Zeichen” einfügen und fertig.

 

Mehr über Vienna findet ihr hier - der Download (kostenlos) ist hier.